News

Eine Friedenstaube fliegt...

von

Eindrücke

Hallo!

Wir sind Elli, Vangeli, Michael und Sophia aus der Klasse 6d des Gottlieb Daimler Gymnasiums. Uns hat der Krieg in der Ukraine sehr beschäftigt. Wir möchten nicht, dass Kinder und Familien Angst um ihr Leben haben müssen. Deswegen haben wir eine Aktion geplant, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Zusammen mit der SMV haben wir die gemeinsame Aktion geplant. Am Donnerstag, 07.04. haben sich Schülerinnen und Schüler der Schule im Atrium getroffen, eine Friedenstaube geformt und „We are the world“ gesungen. Wir möchten damit ein Zeichen für den Frieden setzen.

 

Eine Taube fliegt durchs GDG (Geßner)

 

Hilflos, betroffen, traurig, wütend, sprachlos – so oder anders haben wir uns am GDG gefühlt, als wir von der Lage in der Ukraine erfahren mussten. Wir wurden mit Nachrichten, Bildern und Schicksalen von allen Seiten umgeben. Schrecklich.

Krieg, so meinte unsere Schulleiterin Frau König, die Geschichte am GDG unterrichtet, wollte sie nur noch in ihrem Unterricht behandeln und nicht mitten in Europa im Jahr 2022. Doch so kam es.

Betroffen, traurig, wütend und sprachlos waren wir als multikulturelle Schulgemeinschaft aus 25 Nationen sehr. Wir wollten aber nicht mehr hilflos sein:

Eine Spendenaktion mit dem Titel „GDG for humanity“ wurde von Schülerinnen und Schülern aus der Jahrgangsstufe 2 in Verbindung mit unserer SMV schnell ins Leben gerufen. Damit wir sicher sein können, dass die Hilfe auch wirklich ankommt, haben wir uns für das Kinderhilfswerk der Unicef entschieden und leiten das gesamte Geld weiter an deren „Aktion Ukraine“. Frau Khan Durani wie auch die beiden Verbindungslehrer unterstützen die Ideen mit viel Herzblut. Doch dabei wollte es keiner belassen: Er sollte mehr sein! Ein Kuchenverkauf der Streitschlichter mit der Schulsozialarbeiterin Frau Dummert - Reeps konnte auf die Beine gestellt werden und einen zusätzlichen Erlös erwirtschaften. Doch das war noch nicht genug für die Schülerinnen und Schüler. So reifte die Idee im Rahmen der jährlich stattfindenden Mottotage (Die SMV entwirft Kleidungsmottos und die Schulgemeinschaft hat Spaß am Verkleiden und kreativem Umsetzen) einen Friedenstag zu organisieren.

Die Spendenaktion lief weiter im Hintergrund, und so kamen insgesamt 1860,67 Euro zusammen.  Da mittlerweile von Sachspenden abgeraten wird, weil es hier logistische Probleme gibt, wollten wir die Menschen durch einen finanziellen Beitrag in der Not unterstützen. Als besonderes Dankeschön für die Spendenbereitschaft der gesamten Schulgemeinschaft organisierte und spendete die Schülerfirma allen Spenderinnen und Spender ab einem bestimmten Betrag die passenden weißen T-Shirts zur gemeinsamen Aktion.

 

WE                  Die Schulgemeinschaft stellte es auf die Beine: In der großen Pause versammelte sich die gesamte Schulgemeinschaft im Atrium. Zuvor hatten unsere Kunstlehrerinnen Frau Wilkens und Frau Giesa eine große Taube ins Atrium gezeichnet. Leichter gesagt als getan. Das Atrium füllte sich schnell. Viele waren weiß gekleidet. Alle Spenderinnen und Spender erhielten von der Schülerfirma ein weißes T-Shirt mit dem Slogan unserer Aktion als Dankeschön für die Spende. Eine emotionale und bedächtige Ansprache der Schulleiterin Frau König folgte. Der Moment war passend: und so folgte eine Schweigeminute. Der Schulgemeinschaft war es wichtig nicht nur an die Opfer der Ukraine zu gedenken, sondern an alle Kriegsopfer.

 

STAND            Nach der musikalischen Darbietung des Chores unter der Leitung von Herr Guzman und Frau Varadi, stellten sich die Schülerinnen und Schüler in die vorgezeichnete Taube. Und da war es das Zeichen: Die Friedenstaube.

 

TOGETHER      So standen im Atrium alle Initiatoren, Gestalter, Schaffer, Zeichner, Sammler, Ideengeber, Betroffene, Schüler*innen, Lehrer*innen…das gesamte GDG in und um die Friedenstaube. Ein großer Dank an alle, die dieses tolle „together“ haben geschehen lassen: Die SMV mit Herr Jankowitsch und Frau Vidovic, die ins Leben gerufene Spendenaktion der Jahrgangsstufe 2 mit Frau Khan Durani, der gesamten Kunstfachschaft Frau Wilkens, Frau Lutz, Frau Giese und Frau Dieterle für ihren großen Einsatz, den Fotografen Herr Guzman und Herr Hirling, der musikalischen Gestaltung von Frau Varadi und Herr Guzman, der Schülerfirma für ihren Einsatz bei den Gestaltung und Umsetzung der T-Shirts, den Klassen 5d, 8d, und 9b für die kreative Gestaltung der Buchstaben, der Schulleitung für die Unterstützung der Aktion und bei allen Schülerinnen und Schüler des GDGs.

Von euch kam die Idee und dafür habt ihr euch eingesetzt!

 

FOR PEACE     Ein Zeichen für den Frieden haben wir an diesem Donnerstag gesetzt. „We stand together for peace!

Zurück