News

J2: Studienfahrt Edinburgh

von

Am Montag, den 21.10.2019 trafen sich 38 Schüler der Jahrgangsstufe 2 und die begleitenden Lehrkräfte, Frau Barthelmie-Leutgeb, Frau Stöcklein, Herr Götz und Frau Müller am Flughafen Stuttgart, um von dort aus nach Edinburgh zu fliegen. Ohne Verzögerung landeten die schwäbischen Schotten in Edinburgh und machten sich mit dem Bus zum zentral gelegenen Hostel auf.

Am ersten Tag machten wir uns nach dem Frühstück auf, um Edinburgh zu Fuß zu erkunden. Morgens wurden wir von einem deutschen Reiseleiter in Empfang genommen, die Gruppe wurde geteilt und ging hälftig mit jeweils einem Stadtführer auf eine 2,5 stündige Edinburgh-Tour. Während des ausführlichen und interessanten Rundgangs, bei dem wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie das Edinburg Castle, die Royal Mile und das Deacon Brodie’s Tavern zu Gesicht bekamen, lernten wir noch allerlei interessante und wenig bekannte Fakten über Edinburgh. Danach trafen wir uns am Hostel und von dort aus wurden die Schüler und Schülerinnen in Kleingruppen entlassen, um Läden und Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust erkunden zu können. Einige Wenige ergriffen die Chance und besuchten das National Museum of Scotland, das eine Vielzahl an interessanten Ausstellungen bereit hielt.

Am nächsten Tag fuhren wir gemeinsam mit dem Bus und einem einmaligen Busfahrer ‚King Dan‘ in Richtung Highlands. Während der Busfahrt erzählte uns Dan Geschichten über Wassergeister in Pferdegestalt und allerlei Wissenswertes über die schottische Kultur. An unserem ersten Stop ging es direkt auf ein Boot und wir drehten eine Runde auf dem Loch Lomond. Bei stürmischen Wetter und eine Tasse Tee genossen wir die atemberaubende und raue Natur. Danach fuhren wir mit dem Bus zum Trossachs& Stirling Castle und die Schüler und Schülerinnen sowie die Lehrkräfte verbrachten eine kurvenreiche und doch recht amüsante Busfahrt dorthin. Einen zusätzliche Stop gab es bei den vierbeinigen schottischen Hochlandrindern, die unserem Busfahrer Dan augenscheinlich öfters besuchte, da sich ganz zahm angetrottet kamen. Als krönenden Abschluss gab es noch eine Gruppenbild inklusive Busfahrer ‚King Dan‘ und leicht versteckte schottische Hochlandriesen auf vier Beinen. Am Trossachs& Stirling Castle angekommen, erkundete die Gruppe auf eigene Faust das historische Bauwerk und interessierte sich mehr oder weniger für dessen historische Wurzeln.

Am darauffolgende Tag nahmen wir an der ‚Real Mary Kings Close‘-Führung teil und erkundeten das alte Edinburgh mit Hilfe einer authentischen Kulisse. Die Führungen waren ein wahrliches Meisterwerk und alle tauchten in die vergangenen Zeiten ab. Nach der eindrucksvollen Führung teilte sich die Gruppe und Jede(r) konnte ganz nach belieben den letzten Nachmittag in Edinburgh verbringen. Dabei gingen ein paar wenige Schüler und Schülerinnen mit den Begleitlehrkräften ins schottische Parlament und besuchten den Sitzungssaal und die dazugehörige Ausstellung. Danach wurde noch der Sommersitz der Queen betrachtet und als krönender Abschluss gingen ein paar Wenige das Surgeons‘ Hall Museum besuchen, wobei hier nur die Hartgesottenen die komplette Ausstellung genauer betrachten konnten.  

An unserem Abreisetag gingen wir nach dem Frühstück und Kofferpacken mit dem Bus zum Flughafen und trotz einer 45Minütigen Verspätung und Wartens im Flugzeug, hatten doch alle Spaß und ließen die Studienreise Revue passieren.

Trotz des straffen Zeitplanes blicken wir auf eine wunderschöne Zeit in Edinburgh zurück, in der wir Neues erleben und lernen konnten und wir empfehlen jedem, selbst einmal dorthin zu reisen und die vielen Eindrücke auf ganz persönliche Art und Weise auf sich wirken zu lassen.

 

Text: Anika Müller

Zurück