Sechstklässler testeten Roboter-Autos

von

Genius-Workshop für junge Entdecker vermittelte Wissen über die Mobilität der Zukunft

Wie bewegen wir uns in Zukunft fort? Und wie sicher ist der Straßenverkehr morgen? Antworten auf diese Fragen erhielten die Schülerinnern und Schüler der Klassen 6b und 6c in einem Genius-Workshop für junge Entdecker. Genius, die junge WissensCommunity von Daimler, möchte Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern.

In einer Doppelstunde erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr über Sicherheit und autonomes Fahren: Sie lernten, was Sensoren sind und welche passiven Sicherheitsmaßnahmen es im Auto gibt. Außerdem erarbeiteten sie, welche Assistenzsysteme im Auto dem Fahrer helfen, Unfälle zu vermeiden. Richtig spannend wird es, wenn Autos alleine fahren. Wie das geht zeigt das Daimler-Forschungsauto „S500 Intelligent Drive“, das 2013 über 100 Kilometer autonom im realen Straßenverkehr gefahren ist.

Nach diesem Ausblick in die Mobilität der Zukunft wurden die Sechstklässler im praktischen Teil des Workshops selbst zu Forschern: Mit programmierten Roboter-Autos von LEGO MINDSTORMS® erprobten sie auf der Genius Teststrecke unter anderem wie Abstandhalten und selbstständiges Einparken funktioniert

Am Ende war klar: Mobilität und Autofahren werden sich zukünftig grundlegend verändern.

Mehr über Genius gibt es auf der Internetseite http://www.genius-community.com/.

Zurück