10er-Exkursion nach Straßburg

von

Von Respekt, Religion und einem Europapolitiker

Mittwochmorgen, 6 Uhr. Die Klassenstufe 10 des Gottlieb Daimler Gymnasiums sitzt pünktlich und leicht verschlafen im Reisebus. Zur Abfahrt bereit!

Der Weg führt heute nach Straßburg ins Europäische Parlament, am Tag der Wahl der Europäischen Kommission.

In Straßburg angekommen steht die Schülerschar vor einem heute hochbesuchten Haus. Neben uns sind auch die designierte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sowie ihre gesamte Schar von Kommissaren im Parlament anwesend.

Auf der Besuchertribüne des Parlaments angekommen, nehmen wir Platz und lauschen Frau von der Leyen, die bereits begonnen hat, ihre Kommissare dem Parlament zu präsentieren. Mit dabei sind eine große Anzahl von Kameras, die auch von uns Kenntnis nehmen.

Im Anschluss treffen die Schülerinnen und Schüler auf Herrn Rainer Wieland, einem stellvertretenden Parlamentspräsidenten. Mit allerlei Fragen im Gepäck wird dieser unter die Lupe genommen. Wir sprechen über europäische Identität, ein europäisches Militär, Kriege in Syrien und Afghanistan, die Zukunft der EU und über Religion.

Die Schülerinnen und Schüler erleben einen professionellen Politiker, der sich ihren Fragen stellt und sie ernst nimmt. Leider muss Herr Wieland pünktlich im Parlament sein, um an der Wahl zur Kommission teilnehmen zu können.

Während wir noch eine kurze Auszeit in der Innenstadt genießen, wird Frau von der Leyen mit ihrer Kommission vom Europäischen Parlament zur neuen Kommissionspräsidentin gewählt. Die Arbeit der Kommission startet am 1. Dezember.

Am Abend liegen wir, müde von den vielen neuen Eindrücken, auf der Couch und schalten die Tagesschau ein – und wen sehen wir an diesem 27.11.2019 auf der Besuchertribüne des Europäischen Parlaments? Die Klassenstufe 10 mit ihren Gemeinschaftskundelehrern. Ein tolles Bild geben wir ab!

Von Herzen bedanken wir uns bei allen Beteiligten für diesen ereignisreichen Tag! Zur Nachahmung empfohlen.

 

Text und Bilder: Sandra Geßner

Zurück