Das Virus und das Französischzertifikat - wir gratulieren nach widrigsten Prüfungsbedingungen!

von

DELF scolaire intégré 2020 (B1)

Was heißt DELF?
Das ist das Diplôme d’études en langue française, ein international anerkanntes Sprach-Zertifikat, ausgestellt vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung, das unbegrenzt gültig ist und den direkten Zugang zu französischen Universitäten ermöglicht. Bescheinigt wird das Sprachniveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Normalerweise finden die Prüfungen im zweiten Halbjahr der Klasse 10 statt: ein schriftlicher Teil, der eine zentral gestellte Klausur umfasst, die als dritte Klassenarbeit im Schuljahr geschrieben wird und für alle Schüler verpflichtend ist.
Die Anmeldung zum mündlichen Teil erfolgt freiwillig. Dieser Teil der Prüfung ist aber Voraussetzung für das Diplom. Erst dann ist die französische Verwaltungsgebühr von 20€ zu entrichten, die für Inhaber einer Bonuscard natürlich aus dem entsprechenden Etat der Schule bezahlt wird.
Die Klausur selbst ist dreiteilig. Bearbeitet werden drei Hörtexte, zwei Texte mit Fragebögen zum Leseverstehen und eine Text (E-Mail, Leserbrief, Artikel etc.) muss angefertigt werden.

Die mündliche Prüfung ist ebenfalls dreiteilig: erwartet wird eine Unterhaltung zu den Themen Familie, Hobbies, letzte Ferien, Zukunftsprojekte o.ä. Außerdem wird ein Gespräch oder Rollenspiel geführt; des weiteren müssen die SchülerInnen frei ihre Meinung zu einem in der Vorbereitungszeit bearbeiteten Text äußern.
Im Schuljahr 2019/20 waren die Umstände unglaublich schwierig für die Prüflinge: die zentrale Klausur sollte am 19.3. stattfinden, am 17.3. kam jedoch der Lockdown. Vom Regierungspräsidium erfolgte eine Verschiebung auf den 18.6., aber erst am 15.6. kamen unsere Schülerinnen und Schüler zurück in den Unterricht an die Schule.
So haben sie die Klausur mit nur einer Doppelstunde Präsenzunterricht vorher bewältigt, was absolut anerkennenswert ist! Ein intensives zweiwöchiges Training war bereits im Februar erfolgt und weitere Übungen zwischendurch im Fernunterricht, aber trotzdem: die Schüler haben es trotz der schwierigen Bedingungen hinbekommen, und die Prüfung nach langer Präsenzpause am 22.7. abgelegt.
12 Schülerinnen und Schüler aus den letztjährigen Klassen 10b und 10c haben sich allen Prüfungsteilen gestellt und sie haben alle bestanden!

Félicitations!

 

Text: Cornelia Kögel, Ulrike Bourge

Zurück